Von der Wichtigkeit unabhängiger Kulturförderung: Porter, Wolkenstein.

Von Ulf Hundeiker

Da gibt es diese Rockband namens Porter*1, die mir sehr ans Herz gewachst wurde. Nein, das ist kein Metal. Aber erstklassige Mucke. Deren Musik*2 kann kostenlos heruntergeloaded oder downgeladen (wie auch immer das heißt) werden.

Nun möchten die Musiker aus Witten gerne die Welt mit einem neuen Album namens „Wolkenstein“beglücken. Nur:
Plattenstudios sind nicht gerade billig. Durch kostenlose Verbreitung halten sich die Einnahmen vonPorter in sehr engen Grenzen. Da dieses Album aber einfach eingespielt werden MUSS, brauchen die Kohle. Das nennt sich Krautfindung*3 oder so. Wer ein wenig in die Band investiert (und wenns nur drei Euro sind) bekommt auch ein Dankeschön- je nach Höhe. Bis hin zum Privatkonzert oder „Lass‘ Dich von der Band bekochen“! Und hier findet Ihr das Kraut (und mehr Informationen). Wer nicht gerade arm ist, spendet da gefälligst, sonst FUBAK! Und verbreitet zumindest die Botschaft!

    • Anm. 1: Der Drummer von Porter hat übrigens meine VisitenkartInnen gestaltet und für den ist die Anzeige rechts!

Original-Post hier:

http://weblog.hundeiker.de/item-6471.html

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: