Musik verbindet

08.07.2012, 17:24 Uhr, Kunst & Kultur

Menschen auf der ganzen Welt verbindet vor allem eines – die Liebe zur Musik. Egal welcher Nation man angehört, welchen Status man inne hat oder ob man arm oder reich ist – für Musik ist jedermann zu begeistern.

Aber das Musikgeschäft ist auch hart. Jeder der in diesem Business tätig ist oder war weiß das. Zahlreiche Bands oder Einzelkünstler tauchen auf und verschwinden wieder. Manche von ihnen bleiben und erfreuen mit ihren Hits Generationen, aber nicht jedem ist dieses Glück vergönnt.

Das TV weckt zusätzlich noch falsche Hoffnungen gerade bei den jüngeren Generationen in dem es ihnen weißmacht, dass die Teilnahme an einer Castingshow wie Popstars oder Deutschland sucht den Superstar automatisch ein Freifahrtschein zu Reichtum und Ruhm ist. Aber das Gegenteil ist der Fall. Wenn man zu den Großen im Musikgeschäft gehören möchte ist es ein harter Weg und viel Arbeit, der auf den oder die Künstler wartet.

Wenn jemand weiß wie hart das ist, dann die Band Porter. Diese Gruppierung aus fünf Musikern die bereits einzeln aber auch zusammen seit 10 Jahren im Musikgeschäft agieren weiß, dass zum Durchbruch nicht nur Talent, sondern auch und vor allem finanzielle Unterstützung notwendig ist. Eine CD produziert sich nun mal nicht von allein und auch Werbung für diese CD sollte schon sinnvoll sein, aber auch das kostet. Selbst in Zeiten, wo das Internet doch quasi den Weg in jedes Wohnzimmer öffnet, reicht das allein oft nicht aus.

Aus diesem Grund hat die Band Porter nun einen sehr einfallsreichen Weg gewählt um ihre Popularität voranzutreiben und vielleicht auf diesem Weg nun den Durchbruch zu schaffen – sie bittet ihre Fans um Unterstützung und Hilfe.

Bis zum 17.07.2012 besteht noch die Möglichkeit die Band finanziell zu unterstützen. Natürlich springt auch für die eifrigen Spender etwas dabei heraus. Was? Das kann der Spender sogar frei wählen, je nach Höhe der Spendensumme. Erreicht die Band bis zum gesetzten Datum das Spendenziel nicht, bekommen alle Spender ihre eingezahlte Summe zurück, es entsteht also kein Risiko des finanziellen Verlustes.

Auf der Homepage der Band kann man nicht nur musikalische Hörproben genießen, man kann sich zudem ein genaueres Bilddavon machen, was die Jungs eigentlich planen, was sie antreibt und welchem musikalischen Genre sie zuzuordnen sind.


Autor / Kontakt:

Frau Madeleine R.
Hann. Münden
Original-Artikel hier:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: